Aufnahmetest Psychologie 2019 - Zusammenfassung zum Erfolg!

Da der komplizierte Teil für die Aufnahmeprüfung Psychologie in Österreich der Theorieteil ist, habe ich das hier mal zusammengefasst.

Das ist natürlich eine persönlich gefärbte Zusammenfassung, aber würde mich freuen, wenn es dir hilft.

Lies dir die folgenden Punkte durch, lerne alle genannten Themen - und du bist sicher drin!

Die relevanten Kapitel zum Lernen stehen auch als Download des Buches bereit. Darin findest du alle Kapitel die für die Prüfung wichtig sind.

Übrigens: Seit diesem Jahr (2019) werden die Fragen für den Lernteil aus einem neuen Buch gestellt.

Also achte unbedingt darauf, dass du nach dem Buch "Psychologie, Rainer Maderthaner, 2. Auflage" lernst und NICHT nach dem Alten!



1. Einleitung

Das erste Kapitel ist eine Einführung in die wichtigsten Begriffe und der historischen Entwicklung der Psychologie.

Fragen und Antworten

Die Fragen sind hier etwas umformuliert und die Antworten stammen von mir - und ich erhebe keinen Anspruch auf absolute Richtigkeit.

  1. Unterschied von "Volkspsychologie" bzw. "Laienpsychologie" von "Populärpsychologie"?
    Im Gegensatz zur Volks- und Laienpsychologie stimmt die Populärpsychologie mit wissenschaftlichen Erkenntnissen überein.
  2. Verlässlichkeit des "gesunde Menschenverstand" oder "Hausverstandes", wie der Österreicher sagen würde?
    Der gesunde Menschenverstand, engl. "common sense", hat sich in psychologischen Studien oft als falsch herausgestellt und behauptet teilweise sogar das Gegenteil.
  3. Warum müssen auch trivial erscheinende Phänomene des Alltags wissenschaftlich untersucht werden?
  4. Worin liegt die Bedeutung der Psychologie für alltägliche Lebenssituationen?
  5. Erklärungsmöglichkeiten für die Entstehung von Religiosität und Seelenvorstellungen?
  6. Was ist der "Rückschaufehler"?
  7. Wovon geht das Konzept des "Bicameral Mind" aus?
  8. Welche gegensätzliche Strömungen zur Aufklärung seelischer Prozesse kennzeichnen die Neuzeit?
  9. Welche Entwicklungen der Wissenschaft im 19. Jahrhundert förderten die Entstehung der akademischen Psychologie?









Kommentar

Vorschläge, Anregungen, Erfahrungsbericht? Einfach hier einen Kommentar abgeben. Ich freue mich schon auf deine Rückmeldung.
Jeder Kommentar wird natürlich vor der Veröffentlichung manuell geprüft bevor er gepostet wird.